© berwis / pixelio.de

Wir schaffen aus unserem gemeinsamen Kreis einen heiligen Raum und halten ihn mit unserer Präsenz, Achtsamkeit und Liebe. 

 

Jeder, der den Impuls hat, kann, einzeln, aus dem Kreis in die Mitte kommen und darüber sprechen, was in ihm/ihr gerade jetzt ausgesprochen werden möchte. Du kannst dich zeigen, mit allem, was gerade in dir ist. Mit Worten, mit Singen, mit Bewegungen, mit Stille. Alle Anderen sehen dich, wie du bist. Sie lauschen mit dem Herzen. Ohne Unterbrechung. Ohne Fragen. 

 

Das schafft eine Atmosphäre des wirklichen Willkommen-Seins. Willkommen-Sein, so, wie du bist. Es gibt keine Begrenzungen in den Themen. Es gibt nur eine Regel - du bleibst bei dir. Das heißt, du sprichst über dich und deine Gefühle. Vielleicht hat jemand etwas in dir ausgelöst. Doch hier geht es nicht um Interpretationen oder Verbesserungen des Anderen. Hier geht es nur darum, was sich in dir bewegt. 

 

Es ist tatsächlich ein heiliger Raum. Weil hier keine Bewertung deines Seins stattfindet. Das ist das Geschenk. 

Foto: steve prinz / pixelio.de
Foto: Gallus Tannheimer
Foto: luise / pixelio.de
Foto: Helene Souza / pixelio.de
Foto: Yvonne Voigt / pixelio.de
Foto: luise / pixelio.de
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Lilo Kapp / pixelio.de
Foto: Jörg Kleinschmidt / pixelio.de
Foto: kei ahnig / pixelio.de
Foto: Verena N. / pixelio.de
Foto: Rike / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Heike Würpel
Foto: Markus Walti / pixelio.de
Kreis des Seins [-cartcount]